Mal wieder Freiheit spüren – Urlaub mit dem Hund im 4 Pfoten Mobile

Dogliner klein

Urlaub 2017 – was wollen wir tun? Mit dem Wohnmobil verreisen. NATÜRLICH mit Hund.

Somit sind wir los gezogen und haben uns bei verschiedenen Händlern Ausleihmodelle angeschaut. Bei dem „normalen“ Verleih, ist es üblich, dass lediglich ein Modell eingesetzt wird, wo ein Hund mit an Bord darf. Allerdings wird keinerlei Rücksicht auf die Bedürfnisse des Hundes genommen. Auch von der Ausstattung und dem Komfort für den Menschen waren wir teilweise sehr enttäuscht.

Dann hatten wir einen Besichtigungstermin bei dem „4 Pfoten Mobile“ in Kempen. Wir waren total begeistert. In diesem Wohnmobil mangelt es weder Herrchen und Frauchen noch dem Hund an etwas. Und die Preise sind genauso wie im „normalen“ Verleih.

Damit war für uns alles klar und wir haben sofort die Buchung gemacht. Der ganze administrative Kram lief von Anfang bis Ende super unkompliziert. Kurz vor Beginn des Urlaubs kam eine Mail – gerichtet an Summer (unsere Hündin) mit ein paar wertvollen Tipps für den Urlaub.

Die Übergabe des Dogliners war sehr ausführlich. Da wir noch nie mit einem Wohnmobil verreist sind, war uns das sehr angenehm. Es wurden alle Funktionen erklärt und jederzeit telefonische Hilfe versprochen, sollten mal Probleme auftauchen. Dies brauchten wir glücklicherweise nicht in Anspruch zu nehmen. Wir haben uns bei der Übergabe für die Ausleihe eines handlichen Gasgrills entschieden. Das hat sich einfach nur gelohnt. Der Dogliner bietet von außen einen Gasanschluss, so das wir abends ratzfatz den Grill startklar hatten – und das auch jeden Abend genutzt haben.

Summer hat ein sehr großzügiges Begrüßungspaket bekommen, wo eine ErsteHilfeTasche für Hunde, diverse Leckerchen, ein Kotbeutelspender mit Taschenlampe sowie ein Futterbeutel und ein Schlüsselanhänger enthalten waren. Danke nochmal!

Nach der Übergabe sind wir nach Hause, das Wohnmobil packen. Im Mietpreis des Dogliners ist die übliche Küchenausstattung (Geschirr, Besteck, Töpfe, Schüsseln, usw.) und mehr (Kartenmaterial, Atlas mit Campingplätzen, usw.) enthalten. So brauchten wir lediglich unsere Klamotten verstauen und waren erstaunt wieviel Platz das Mobil bietet. Wir hatten keinerlei Probleme alle Menschen- und Hundesachen unterzubringen. Das großzügige Gefrierfach hat Summer`s Barfportionen während des Urlaubs gesichert, der riesige Kühlschrank hat bei uns keine Wünsche offen gelassen.

Summer brauchte ein wenig, um sich im Dogliner einzugewöhnen. Während wir sie anfangs für die Fahrten zwischen unseren Sitzen angeschnallt haben – dort ist im Dogliner eine extra Anschnallmöglichkeit für den Hund gegeben – sind wir schnell dazu übergegangen, sie in die für den Vierbeiner eingerichtete Box im hinteren Teil des Womos zu stecken. Im Cockpit kann man durch eine Kamera den Hund beobachten und somit hatten wir jederzeit im Blick, ob es zu stressig ist oder sie entspannen kann. Mit jeder Fahrt konnte Summer schneller entspannen. Die Box war selbstverständlich mir ihrer Erbse (ihr Hundebett) ausgestattet, so das sie sich wie zu Hause fühlen konnte. Nachts hat sie in der (dann offenen) Box geschlafen, das (Menschen)Bett ist direkt darüber, so das es sehr unproblematisch ist, da Mensch und Hund nah beieinander sind.

Auf allen von uns genutzten Camping- und Stellplätzen herrschte Anleinpflicht. Die zwei im Womo liegenden langen Biothane Leinen waren somit regelmässig im Gebrauch. Beide Leinen an den vorhandenen Anleinringen festgemacht, hatte Summer einen schönen Radius.

Wir haben in der Woche Campingplätze, als auch Stellplätze für Wohnmobile ausprobiert. Beides hatte Vor- als auch Nachteile. Vorteil bei dem Dogliner ist definitiv, das man autark stehen kann. Das hat uns in der ersten Nacht einen traumhaften Stellplatz (ohne Strom) auf einem Campingplatz – direkt am Wasser – eingebracht.

Die Befüllung / Entleerung des Womos und der Toilette hat man ganz schnell raus – ist echt unkompliziert. Fahren ist auch kein Problem, wobei es an der einen oder anderen Ecke gut ist einen zweiten Mann draußen zum einweisen zu haben.

Wir sind in der Woche lediglich 800 km gefahren – aber schöne Ecken als auch Freiheit gibt es nicht nur am anderen Ende der Welt. Leider ging die Woche viel zu schnell um. Für die Rückgabe ist das Wohnmobil von innen zu reinigen. Das ging, aufgrund der leicht zu reinigenden Materialien zügig voran, so das die Rückgabe auch ohne weitere Beanstandungen durch den Vermieter erfolgte.

 

FAZIT: wir sind restlos begeistert! Der Dogliner bietet den Menschen und dem Hund einen komfortablen Campingurlaub.

Wir wissen in jedem Fall…das war nicht der letzte Urlaub mit Hund und Wohnmobil!

Hier für euch nochmal ein Überblick…

Hundeluxus:

  •  große Hundebox im hinteren Bereich mit Belüftungsmöglichkeit und rutschfester Ausstiegrampe nach draußen
  • Antischlabbernapf für Wasser während der Fahrt
  • Anschnallmöglichkeiten im vorderen Wohnmobilbereich
  • Kamera, um den Hund während der Fahrt in der Hundebox zu beobachten
  • Außendusche mit warmem Wasser
  • 2 Leinenringe unter dem Womo
  • 2 Biothane Leinen

Menschenkomfort:

  • viele Steckdosen und USB Anschlüsse
  • Klimaanlage mit Entfeuchter
  • Solaranlage für autark sein
  • Backofen mit Pizzadrehteller
  • Dusche und WC getrennt
  • Außendusche mit warmem Wasser
  • Fahrradträger
  • großzügiger Wohnbereich und Stauraum
  • vollständige Küchenausstattung
  • Stühle und Tisch für draußen
  • Rückfahrkamera
  • großer Kühlschrank mit Gefrierfach
  • Navigation
  • Tempomat
  • TV mit Satschüssel (hierzu können wir allerdings nichts berichten, da wir kein TV geschaut haben)

 

Du möchtest auch mit dem Dogliner verreisen? Hier findest du alle Kontaktdaten.

Du hast noch Fragen zum „Urlaub mit dem Hund im Wohnmobil“? Schreib mir eine Mail an hallo@yvonnekoppers.de

TRAG DICH HIER FÜR UPDATES EIN...

und Du wirst automatisch über neue Artikel informiert. Kostenfrei! Kein Spam! Jederzeit Austragen!
Something went wrong. Please check your entries and try again.
Ich nehme den Datenschutz sehr ernst. Du kannst meinen Newsletter jederzeit – per Link im Newsletter oder auch per Mail an hallo@yvonnekoppers.de – ganz einfach wieder abbestellen. Ich nutze Deine Email ausschließlich für den Versand der Newsletter. (zur Datenschutzerklärung)
Posted in

Yvonne

 

Ich freue mich auf Dich und Dein Tier!

Yvonne Koppers / Kerstenweg 42 / 47608 Geldern

0160 - 96 84 71 70

hallo@yvonnekoppers.de