Zecken nein danke! Chemiefreier Zeckenschutz

Zecken Nein Danke

Meine langjährige Erfahrung zeigt mir, das jeder Hund unterschiedlich ist. In vielerlei Hinsicht. Insbesondere in Bezug auf die Parasitenprophylaxe.

Hier gilt es heraus zu finden, welches alternative Mittel bei meinem Hund am besten hilft, um Zecken und Flöhe fern zu halten.

Keinerlei Alternativen sind für mich die schulmedizinischen Produkte. Ein Spot on, bei dem ein Kind den Hund tagelang nicht anfassen darf, weil ich Nervengift auf das Tier geträufelt habe, finde ich unfassbar. Eine Tablette zu verabreichen, die Zecken zwar beißen lässt, damit diese dann tot von meinen vergifteten Hund fallen, finde ich sogar noch unglaublicher.

Die richtige Alternative zu finden, braucht vielleicht etwas Zeit, aber der Aufwand ist es wert. So habe ich es mit meiner eigenen Hündin erlebt. Sie ist jetzt 3,5 Jahre alt und seit 3 Jahren bei mir.

Im ersten Sommer haben wir ein alternatives Mittel ausprobiert, das gefühlt die Zecken erst angezogen hat. Ein Überfall von ca. 20 Minizecken war keine Seltenheit. Allerdings muss ich dazu sagen, das sie aus Spanien kommt und ihr Darm nicht der Beste war. Sie hatte häufig Durchfall und war mit Giardien befallen.

Bei so einem geschwächten Immunsystem war es nicht verwunderlich, das sie in diesem Sommer auch noch von Flöhen befallen wurde. Um den Befall schnell wieder quitt zu werden, habe ich sie einmal mit einem Flohshampoo gebadet und danach mit alternativen Mitteln behandelt. Neben täglichem auskämmen, einfrieren der Kuscheltiere und waschen jeglicher Hundedecken war der Befall schnell Geschichte.

Im folgenden Jahr habe ich frühzeitig angefangen täglich Schwarzkümmelöl zuzufüttern. Dies hat den ganzen Sommer eine deutliche Verbesserung bei dem Befall mit Zecken gebracht. Nach jedem Waldbesuch kämme ich sie aus. Hier und da tauchte eine Zecke auf, die hatte allerdings noch nicht gebissen, so das ich sie problemlos absammeln konnte. Manchmal hat auch eine Zecke gebissen. Aber im Vergleich zum letzten Jahr war der Hund quasi zeckenfrei.

Diesen Sommer habe ich die Schwarzkümmelölfütterung beibehalten. Zusätzlich habe ich ihr eine Bernsteinkette gekauft. Ich habe keine Verbesserung zum Vorjahr feststellen können. Summer hat zwar kein langes Fell, aber doch sehr Strubbeliges. Nach meiner Erfahrung wirken Bernsteinketten am besten bei kurzhaarigen Rassen. Aber egal – die Kette sieht einfach schick aus an meinem Hund.

Es ist übrigens ein Irrglaube, das die chemische Zeckenprophylaxe die Zecken daran hindert, auf den Hund zu gehen. Dem ist nicht so! Hier gehen die Zecken auf den Hund, beißen sogar und fallen dann getötet von dem vergifteten Hund. Für mich ein absolutes NO GO.

Dann verbringe ich lieber Zeit mit dem finden einer Alternative und bürste den Hund nach jedem Waldspaziergang ab. Das ist sowieso der beste Schutz vor eventuellen Krankheiten, die die Zecken übertragen können. Der Borrelioseerreger wird ca. 12 – 24 Stunden nach dem Biss von der Zecke übertragen. Wenn ich täglich eine Kontrolle durchführe entgehe ich dieser Gefahr auf ganz einfachem Wege.

Du möchtest Alternativen zur chemischen Parasitenprophylaxe kennen lernen?

Ich nehme den Datenschutz sehr ernst. Du kannst meinen Newsletter jederzeit – per Link im Newsletter oder auch per Mail an hallo@yvonnekoppers.de – ganz einfach wieder abbestellen. Ich nutze Deine Email ausschließlich für den Versand der Newsletter. (zur Datenschutzerklärung)

TRAG DICH HIER FÜR UPDATES EIN...

und Du wirst automatisch über neue Artikel informiert. Kostenfrei! Kein Spam! Jederzeit Austragen!
Something went wrong. Please check your entries and try again.
Ich nehme den Datenschutz sehr ernst. Du kannst meinen Newsletter jederzeit – per Link im Newsletter oder auch per Mail an hallo@yvonnekoppers.de – ganz einfach wieder abbestellen. Ich nutze Deine Email ausschließlich für den Versand der Newsletter. (zur Datenschutzerklärung)
Posted in ,

Yvonne

 

Ich freue mich auf Dich und Dein Tier!

Yvonne Koppers / Kerstenweg 42 / 47608 Geldern

0160 - 96 84 71 70

hallo@yvonnekoppers.de